Living Between Dimensions

Katharina Lehmann

/ Stefanie Welk

Eröffnung / 29.06. / 19-22.00

Ausstellung / 29.06. - 15.09.

Galerie Benjamin Eck II

Zieblandstraße 19 / Maxvorstadt

Google Maps

Stefanie Welk’s dreidimensionale Zeichnungen aus Draht werden zum licht- und luftdurchlässigen Medium
für geistige Strömungen. Ihre Figuren sind voller Energie und Lebendigkeit - die Schwere der Materie scheint
aufgehoben. Der filigrane Charakter der Plastiken verbindet sich mit der Umgebung, Grenzen lösen sich auf.
In der Ausstellung „Living in Between Dimensions“ präsentiert sie neue Raumkörper als Synthese
aus Realismus und Abstraktion in unterschiedlichen Formaten.

Katharina Lehmann verwendet die einzigartige Technik der Faden-Tropfen-Malerei, um ihre skulpturalen Arbeiten zu schaffen. Unzählige Fäden kreuzen und verflechten sich, bilden eine organische Welt, die trotz der Monochromie und erstarrten Dinglichkeit in Acryl durchdrungen ist von beweglichem Leben. Die idiosynkratischen Kunstobjekte transzendieren die Zweidimensionalität der Leinwand; Der chaotische Farbteppich wird essentiell; es bildet sozusagen eine einzigartige Kunst, die in einem magischen Raum zwischen Objekt und Malerei eine Selbstinsistenz zu führen beginnt.